Lisboa - Soulcity: Lissabon im Lichterglanz. Copyright: Eva Maekler

Boas Festas, Lisboa!

Lisboa - Soulcity: Handgemachtes Lissabon zum Mitnehmen. Copyright: Eva Maekler
Lissabon, selbstgemacht. Mit Lisboa – Soulcity kann man sogar einen Hauch deutscher Weihnachtsmarktatmosphäre finden in der Stadt des Lichts. Copyright: Eva Maekler

Glühweinduft, bunte Lichter und Plätzchen – die deutsche Weihnachtsmarkt-Gemütlichkeit ist weltberühmt. Die portugiesische Übersetzung, live zu erleben in Lissabon, kennt ganz viele Varianten. Eine Konstante gibt es: Licht. Viel Licht. Oft auch bunt.

Lisboa - Soulcity: Lissabons Rossio, als riesiges Geschenk verpackt. Copyright: Eva Maekler
Lissabons Rossio: Zu Weihnachten im weißen Licht mit roter Schleife. Copyright: Eva Maekler

Das ist aber gar keine Voraussetzung, um wunderschön zu sein. Die Stadt des Lichts macht ihrem Beinamen im Winter nämlich noch einmal auf ganz besondere Weise Ehre. Bombastisch und minimalistisch zugleich zeigt sich zum Beispiel der zentrale Rossio, auf Stadtplänen auch mit dem offiziellen Namen Praça de Dom Pedro IV zu finden: Zwei riesige, begehbare Geschenkpakete aus Licht, in klassischem Weiß mit roter Schleife, passen sich hervorragend in die prächtige Kulisse des Stadtplatzes ein.

Geschenkpakete aus Licht schweben ueber Lissabons Rua Aurea. Copyright: Eva Maekler
Lisboa im Winter: Voller Geschenke aus Licht. Copyright: Eva Maekler

Kleiner und bunter, schweben viele Präsente über der Rua Áurea, bis hinunter zur Praça do Comércio. Im Chiado schweben die Geschenke-Schleifen über der Rua Garrett, außerdem gibt es Schneebälle, Sterne, Sternschnuppen … und das nicht nur in der Innenstadt, der Baixa, sondern auch in den den verschiedenen Stadtbezirken, den Freguesias. Dort gibt es auch manchmal, oft nur für ein paar Tage, Weihnachts-Märkte, die an die heimeligen deutschen Seelenwärmer erinnern. Nur sind sie für Lisboas Besucher schwerer zu finden als die großartigen Events, wie es sie im Dezember zum Beispiel auf der Praça do Comércio gibt (dazu demnächst natürlich auch mehr, hier auf Lisboa – Soulcity). Ein Beispiel ist die Avenida da Igreja, zwischen der Praça Alvalade (die grüne Metro-Linie Richtung Telheiras fährt direkt hin) und dem Largo Frei Heitor Pinto.

Glühwein und Plätzchen in Lissabon

Lissaboner Plätzchenduft. Copyright: Eva Maekler
In Lissabon heißen liebevoll gebackene Weihnachtsplätzchen zum Beispiel Estrelas do Norte: Sterne des Nordens … Copyright: Eva Maekler

Wer an diesem Wochenende in Lissabon ist und Sehnsucht nach den vertrauten Weihnachtsmarkt-Gefühlen, -Düften und -Geschenken hat, nur eben mit Lissaboner Flair, der muss noch ganz schnell hierher. Wenn man an der Metrostation Alvalade aussteigt, fallen sofort die kleinen, geschmückten Holzbuden auf, die unter den Weihnachtsglocken der Straßendekoration links und rechts die Avenida da Igreja säumen, bis zur namensgebenden Kirche, São João de Brito.

Lissaboner Weihnachtsmarkt mit Gluehwein und Plaetzchen. Copyright: Eva Maekler
Auch das ist Lisboa: Im Dezember kann man sogar den Duft von Plätzchen und Glühwein genießen. Copyright: Eva Maekler

Wem, dort angekommen, nach Glühwein zumute ist, sollte den vinho quente probieren. Er riecht wie deutscher Glühwein, schmeckt aber süßer, fast wie Likör. Dazu gibt es am selben Stand leckere Plätzchen, die nicht nur mit Liebe und Fantasie gebacken, sondern auch benannt worden sind. Neves da Lapónia zum Beispiel (Schnee aus Lappland), oder Sonhos fofos (fluffige, süße Träume).

Lisboa to go

Lisboa - Soulcity: Lissaboner Kalender. Copyright: Eva Maekler
Lisboa für jeden Tag: Die Kalender fürs kommende Jahr sehen gut aus und fühlen sich auch noch besonders gut an. Copyright: Eva Maekler

Es lohnt sich, sich Zeit zu nehmen für die vielen kleinen Stände. Hier hat man nämlich eine besondere Gelegenheit, weihnachtliche Geschenke aus dem Portugal-Urlaub mitzubringen, die schön, originell, handgemacht und mit viel Lokalkolorit sein können, ohne zwangsläufig zu Kitsch zu werden. Zum Beispiel gibt es „Lisboa to go“ in Fluggepäck-freundlicher Größe auf Streichholz-Schachteln, Nagelfeilen und Schiefertafeln.

Lissabon - handgemacht: Zum Beispiel mit Schönem und Originellem aus Kork. Copyright: Eva Maekler
Grüße aus Lissabon: Weihnachtsgeschenke – handgemacht und echt portugiesisch. Copyright: Eva Maekler

Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken. So inspiriert das Lissaboner Kopfsteinpflaster zu ungewöhnlichen Mitbringseln. Armbänder und Ketten, sogar Schuhe gibt es aus Kork – was nicht nur schön, haltbar und mit besonders angenehmem Tragekomfort verbunden ist, sondern zum Beispiel auch ein ideales Geschenk für Vegetarier und Veganer … Ach ja, und mit dem Weihnachtsmann kann man sich auch fotografieren lassen. Also: Die Kinder unbedingt mitnehmen!

em

Advertisements

Ein Kommentar zu “Boas Festas, Lisboa!”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s